Musikervereinigung Dietzenbach
Musikervereinigung Dietzenbach

Satzung

Satzung

Musikervereinigung Dietzenbach

Stand: 19.02.1995

 

§ 1 Name und Sitz des Vereins

Der Verein führt den Namen Musikervereinigung Dietzenbach e.V. mit Sitz in 63128 Dietzenbach und verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

 

§ 2 Zweck des Vereins

  1. Zweck des Vereins ist die Förderung der Musik, Kunst und Kultur. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch die Pflege des klassischen und volkstümlichen Musikgutes.
  2. Die Musikervereinigung ist politisch, religiös und weltanschaulich neutral. Die Mitglieder des Vereins streben die Pflege bester kameradschaftlicher Beziehungen untereinander an.

 

§ 3 Gemeinnützigkeit

Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

 

§ 4 Erwerb und Ende der Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft wird durch Anmeldung und Aufnahme erworben. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Die Mitglieder sind gehalten, das Ansehen des Vereins nach besten Möglichkeiten zu fördern.
  2. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, Tod oder Ausschluss.
  3. Der Austritt kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres erfolgen. Die Austrittserklärung muss spätestens drei Monate vor Ende des Geschäftsjahres dem Vorstand in schriftlicher Form vorliegen.
  4. Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es mit der Zahlung seiner Beiträge mehr als ein Jahr im Rückstand bleibt oder ein Verstoß gegen die Satzung oder die Ziele des Vereins den Ausschluss rechtfertigen.
  5. Über den Ausschluss entscheidet der Vorstand, wobei dem Mitglied das Recht auf Anhörung zusteht.
  6. Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedschaftsverhältnis, unbeschadet den Ansprüchen des Vereins auf rückständige Beitragsforderungen. Eine Rückgewährung von Beiträgen, Sacheinlagen oder Spenden ist ausgeschlossen.

 

§ 5 Mitgliedsbeiträge

Über die Höhe der Mitgliedsbeiträge beschließt die Mitgliederversammlung. Sie kann den Beitrag den Gegebenheiten anpassen, beziehungsweise Befreiung oder Nachlässe gewähren. Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen einen ermäßigten Beitrag.

 

§ 6 Vereinsinstrumente

Mitglieder, die Vereinsinstrumente benutzen, sind zum jederzeit gebrauchsfähigen Zustand derselben verpflichtet. Schäden und Mängel am Instrument, die durch grob fahrlässiges Verschulden entstanden sind, hat der Benutzer kostenpflichtig zu beheben. Der Vorstand ist berechtigt, ein vereinseigenes Instrument einzuziehen, wenn sein Benutzer nicht mehr das zu erwartende Interesse zeigt. Vereinseigene Instrumente können nur auf Beschluss des Vorstandes veräußert werden.

 

§ 7 Einberufung, Vorsitz, Abstimmung, Niederschrift

Der Vorstand hat die Mitgliederversammlung mindestens einmal jährlich einzuberufen. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb eines Monats einzuberufen, wenn ein Fünftel der Mitglieder dies schriftlich unter Angabe der Tagesordnung verlangt. Die Einberufung zu den Mitgliederversammlungen erfolgt durch schriftliche Benachrichtigung mindestens zwei Wochen vorher unter Angabe der Tagesordnung. Jede ordnungsgemäß geladene Versammlung ist beschlussfähig.

 

Den Vorsitz in der Mitgliederversammlung führt der Vorsitzende. Jedes Mitglied hat eine Stimme. Stimmberechtigt sind Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Auf Antrag aus der Mitgliederversammlung können Eltern oder Erziehungsberechtigte für ihre Kinder, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, stimmberechtigt sein. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Mehrheit der anwesenden Mitglieder, es sei denn, Gesetz oder Satzung schreiben eine andere Stimmenmehrheit vor. Stimmengleichheit gilt als Ablehnung. Die Beschlussfassung erfolgt durch offene Abstimmung, soweit nicht gesetzliche Bestimmungen dem entgegenstehen.

Satzungsänderungen und Auflösung können nur mit 2/3-Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen werden. Die Wahl der Vorstandsmitglieder erfolgt auf Antrag geheim. Bei Stimmengleichheit ist ein zweiter Wahlgang erforderlich. Ergibt sich auch beim zweiten Wahlgang Stimmengleichheit, so entscheidet das Los.

Über jede Mitgliederversammlung und Vorstandssitzung ist eine Niederschrift zu fertigen, die vom 1. Vorsitzenden und dem Schriftführer zu unterzeichnen ist.

 

§ 8 Der Vorstand

Der Vorstand setzt sich aus dem geschäftsführenden Vorstand und den Beisitzern zusammen. Dem geschäftsführenden Vorstand gehören der erste und der zweite Vorsitzende, der Schriftführer und der Kassenverwalter an. Der Vorstand erledigt die laufenden Geschäfte und ist Vorstand im Sinne des § 26 BGB. Je zwei Mitglieder sind gemeinsam vertretungs- und zeichnungsberechtigt.

Die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes werden von der Mitgliederversammlung gewählt.

Außerdem werden für das laufende Geschäftsjahr zwei Revisoren und ein Archivar gewählt. Der Vorstand kann nach Bedarf durch die Wahl von stimmberechtigten Beisitzern erweitert werden.

Der Vorstand hält seine Sitzungen nach Bedarf ab. Er ist beschlussfähig, wenn zwei Drittel seiner Mitglieder anwesend sind. Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.

 

§ 9 Rechnungsprüfung

Die Rechnungen eines jeden Rechnungsjahres sind von den beiden Revisoren zu überprüfen. Die Prüfungsberichte sind der Mitgliederversammlung zur Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes vorzutragen.

 

§ 10 Vereinsauflösung

Der Verein kann aufgelöst werden, wenn die Mitgliederzahl auf fünf gesunken ist. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die „Stadt Dietzenbach“, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke (Förderung der Musik) zu verwenden hat.

 

Dietzenbach, den 19.02.1995

Probe

Jeden Dienstag im Untergeschoss des Bürgerhauses Dietzenbach

Offenbacher Str. 11

63128 Dietzenbach

 

Orchester:

19:30 Uhr - 21:30 Uhr

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikervereinigung Dietzenbach